Die IARPotHP wurde im Herbst 2011 mit Sitz in Würzburg/
Deutschland von einer Gruppe von sieben Archäologen
(Guy Ackermann M.A., Prof. Dr. Andrea Berlin, Ass. Prof. Pia Guldager Bilde, Dr. Patricia Kögler, Dr. Zoi Kotitsa,
Senior Researcher John Lund, Dr. Annette Peignard-Giros) aus sechs Staaten (Dänemark, Deutschland, Frankreich,
Griechenland, Schweiz, USA) gegründet. Sie ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die Forschung auf dem Fachgebiet der Keramik hellenistischer Zeit zu fördern und dadurch das Wissen über die keramischen Hinterlassenschaften der
genannten Epoche zu mehren und zu verbreiten.

Die Realisierung dieses Zieles setzt in erster Linie eine lebhafte Kommunikation zwischen Experten aller Länder voraus, in
welchen eine wissenschaftliche Beschäftigung mit hellenistischer Keramik stattfindet und in welchen keramische Zeugnisse der hellenistischen Epoche archäologisch erschlossen werden.

Die IARPotHP sieht daher ihre zentralen Aufgaben in der Herstellung, Förderung und Intensivierung von
Kontakten zwischen Wissenschaftlern auf internationaler Ebene, sowie im Sammeln und Verbreiten von
Informationen zu Aktivitäten im Forschungsbereich der Keramik hellenistischer Zeit.


Neben dieser Website, die eine jährliche Bibliographie zur hellenistischen Keramik (ab 2012) zur Verfügung stellt sowie die Möglichkeit für den direkten, interaktiven Austausch zwischen Vereinsmitgliedern über das gesonderte Forum bietet, übernimmt die IARPotHP als weiteres wichtiges Medium der fachlichen Kommunikation die Veranstaltung von Konferenzen in regelmäßigen Abständen. Die wissenschaftlichen Beiträge dieser Treffen sollen zeitnah publiziert und damit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Soweit es in den Möglichkeiten des Vereins liegt, soll darüber hinaus auch die Drucklegung wichtiger Forschungsbeiträge abseits der IARPotHP-Konferenzen unterstützt werden.

Im Sinne der Vermehrung und Verbreitung der Kenntnisse über
die Keramik hellenistischer Zeit ist es der IARPotHP ebenfalls
ein wichtiges Anliegen, die Keramik hellenistischer Zeit als ein konstantes Element innerhalb der universitären Lehre zu etablieren und sie dadurch anderen Materialgattungen gleichzustellen.
Ein besonderes Interesse gilt dabei der Unterstützung von Doktoranden in diesem Forschungsfeld. Die IARPotHP sieht sich damit auch als Berufsverband, der die Position von Forschern auf dem Feld der Keramik hellenistischer Zeit stärken und verbessern will.

Beitrittsantrag
Satzung des Vereins
Impressum